Erzeugergemeinschaft Suedbayern
  • Gerhard Griebl

    Wir beraten Sie ausführlich und hilfreich. Ob telefonisch oder vor Ort in Ihrem Betrieb – wir stehen Ihnen mit unserem fachlichen Wissen in allen Fragen zur Verfügung.

     

    Erwin Hochecker, Abteilungsleiter Großvieh       Gerhard Griebl, Disponent GV

  • Wir sind für Sie da. Mit Flexibilität und Engagement erfüllen wir täglich alle Wünsche und Anforderungen unserer Kunden.

    Ihr Team für Kälber/Fresser, Pfarrkirchen

Partner der Landwirte

Die Erzeugergemeinschaft Südbayern eG ist ein junges, innovatives sowie ein kompakt aufgestelltes, leistungsfähiges Viehvermarktungsunternehmen. Die Genossenschaft wurde 2007 als Gemeinschaftsunternehmen der Erzeugergemeinschaft Oberbayern Ost und Niederbayern eG und der VVG Niederbayern eG gegründet. 2010 wurde die Strukturierung der Vieherfassungsorganisation durch die Vollfusion der Basisgenossenschaften EON und VVG abgeschlossen.

Unter dem, nun neuen Firmendach wird die Abwicklung von Schweine- und Ferkelvermarktung sowie Rinder- und Nutzviehvermarktung durchgeführt. Zusätzlich kann ein großer Anteil des Tiertransportes mit dem eigenen Fuhrpark mit modernen Tiertransportfahrzeugen abgewickelt werden. Von außerordentlich großer Bedeutung für die Organisation und den Mitgliedern sind die maßgeblichen Beteiligungen an den Schlachtbetrieben in Vilshofen und Landshut.

Der Grundstein für diese deutschlandweit einzigartige Entwicklung wurde 1967 gelegt. 793 niederbayerische Landwirte haben die Erzeugergemeinschaft gegründet um durch Bündelung des Angebotes die Marktposition der Landwirte zu verbessern.

Der Ursprung der VVG Niederbayern liegt sogar im Jahr 1962, mit dem Ziel den Schlachtbetrieb Pfarrkirchen unter bäuerlicher Mitfinanzierung zu errichten. Der Einstieg in die Vieherfassung erfolgte konsequenterweise in 1972 mit dem Aufkauf des Südfleischbetriebes in Pfarrkirchen.

Der ursprüngliche Vermarktungsbereich beschränkte sich allein auf Mastschweine und wurde kontinuierlich durch die Produktbereiche Schlachtrinder, Kälber und Fresser sowie Nutzvieh erweitert. Als weiterer großer Entwicklungsschritt folgte im Jahr 2000 die Fusion mit den drei niederbayerischen Ferkelerzeugergemeinschaften Landshut, Rotthalmünster und Straubing, so dass sich insgesamt ein „Rundumservice“ sowohl im Rinder als auch im Schweinebereich ableitet. Zum 01.01.2005 kam eine weitere Erzeugergemeinschaft, die Ringferkel Mühldorf und ab dem 01.01.2015 die Ringferkel Erzeugergemeinschaft Oberpfalz zu dem erfolgreichen Verbund hinzu.

Als einzige bäuerliche Selbsthilfeorganisation hat sich die Erzeugergemeinschaft früh um die Vermarktung durch eigene Schlachtbetriebe bemüht. 1978 kaufte deshalb die EGN den Schlachtbetrieb Vilshofen und wurde somit auch zu einem Fleischvermarktungsunternehmen.

Die erfolgreiche Kooperation und schließlich Verschmelzung von bäuerlichen Organisationen zur Erzeugergemeinschaft Südbayern eG ebnete auch den Weg dafür, dass die südbayerische Schlachthofstruktur vollkommen neu gestaltet werden konnte. Hier konnte in Zusammenarbeit mit VION eine klare und effiziente Schlachthofstruktur geschaffen werden, die in ganz bedeutendem Maß die Belange der Rinder- und Schweinehalter in der viehstarken Region Südbayern berücksichtigt.

Großvieh

08531 4216

Nutzvieh

08531 4211

Ferkel
Pocking

08531 4241

Ferkel
Landshut

0871 63389

Ferkel
Nittenau

09436 3919
  • 08531 4225
    Schweine
  • 08531 4216
    Großvieh
  • 08531 4211
    Nutzvieh
  • 08531 4241
    Ferkel
  • 0871 63389
    Ferkel
  • 09436 3919
    Ferkel
  • 08638 606132
    Erfassungsbüro
  • 08638 88558-0
    Großvieh
  • 08638 88558-0
    Nutzvieh
  • 08638 88558-0
    Schwein
  • 08636 98190
    Ferkel
  • 08443 1031
    Ferkel
  • 08441 4029-16
    Schwein
  • 08441 4029-13
    Großvieh

Mitgliederbereich