Erzeugergemeinschaft Suedbayern
  • Gerhard Griebl

    Wir beraten Sie ausführlich und hilfreich. Ob telefonisch oder vor Ort in Ihrem Betrieb – wir stehen Ihnen mit unserem fachlichen Wissen in allen Fragen zur Verfügung.

    Gerhard Griebl, Disponent GV

  • Wir sind für Sie da. Mit Flexibilität und Engagement erfüllen wir täglich alle Wünsche und Anforderungen unserer Kunden.

    Josef Auer, Abteilungsleiter Groß- und Nutzvieh

Aktueller Hinweis

Wir aktualisieren die Daten auf unserer Homepage. Danke für ihr Verständnis.

Partner der Landwirte

Vermarktungsleistung

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Erzeugergemeinschaft Südbayern eG ist ein traditionsreiches und trotzdem innovatives Viehvermarktungsunternehmen.

Die Wurzeln der kompakt aufgestellten und leistungsfähigen bäuerlichen Selbsthilfeeinrichtung liegen in den 60er Jahren, als die Gründungswelle der Erzeugergemeinschaft frischen Wind in die Ausrichtung der Viehvermarktung gebracht hat.

Durch eine ganze Reihe von Entwicklungs- und Verschmelzungsschritten ist die heutige Position als eine der deutschlandweit größten Erzeugergemeinschaften entstanden. Während in der Gründerzeit die Schweinevermarktung im Mittelpunkt stand hat sich die Genossenschaft im Laufe der Jahrzehnte stetig zum Vollsortimenter einschließlich Schlachthofbeteiligungen weiterentwickelt.

Bereits im Jahr 1978 kaufte die damalige Erzeugergemeinschaft Niederbayern den städtischen Schlachthof in Vilshofen und ist damit in die Fleischvermarktung eingestiegen. Seit 1990 und einer impulsiven Ausbauphase wird Vilshofen zusammen mit dem Vion-Konzern betrieben, ebenso wie der in 1995 in Landshut neu erbaute Betrieb der Vion SBL Landshut GmbH.

Noch größer waren allerdings die Entwicklungsschritte auf der Primärstufe der Schlacht- und Nutzviehvermarktung. Konsequent den Marktanforderungen nach einem „Rundumservice“ folgend wurden im Jahr 2000 die Ferkelerzeugergemeinschaften in Landshut, Straubing und Rotthalmünster verschmolzen. In 2005 folgte die Ferkelerzeugergemeinschaft Oberbayern mit Sitz in Dirlafing und 2015 die Oberpfälzer Ferkelerzeuger.

Nicht nur die Ferkelerzeugerseite wurde integriert, auch auf der Schlachtviehseite entwickelten sich Kooperationen, nicht zuletzt dem Strukturwandel in der Landwirtschaft geschuldet. Bereits 2007 schlossen sich die Erzeugergemeinschaft Niederbayern und Oberbayern Ost sowie die VVG Niederbayern zur Erzeugergemeinschaft Südostbayern zusammen, die Vollfusion erfolgte in 2010. Damit war erstmals für eine geschlossene Region eine einzige starke bäuerliche und genossenschaftliche Vermarktungseinrichtung geschaffen. Die Ausdehnung auf den gesamten Süden Bayerns wurde schließlich in 2018 umgesetzt, als sich die Erzeugergemeinschaft für tierische Veredelung w.V. mit Sitz in Pfaffenhofen und Geschäftsstellen in Waldkraiburg und Waidhofen angeschlossen hat und somit die jetzige Erzeugergemeinschaft Südbayern eG ins Leben gerufen wurde.

Der jüngste Zusammenschluss zwischen EG Südostbayern und der EG Oberbayern wurde 2019 vollzogen und wir haben die Zeit intensiv dazu genutzt, Strukturen innerhalb des Unternehmens zu verbessern und personell zu verdichten, Standorte dem Bedarf angemessen weiterzuentwickeln aber auch Verlagerungen bzw. Schließungen vorzunehmen.

Ergebnis ist, dass wir innerhalb unseres Tätigkeitsgebietes von Oberbayern West, über Niederbayern bis in die Oberpfalz mit Standorten und Infrastruktur vertreten sind und unsere Dienstleistung flächendeckend anbieten können. Damit haben wir eine leistungsfähige Vermarktungsorganisation geschaffen, die zu den größten in Deutschland gehört und zudem aus wirtschaftlicher Sicht im Vergleich bei Eigenkapitalquote und Liquidität eine Spitzenposition einnimmt. Damit empfehlen wir uns als Marktpartner für die Zukunft.

Trotz dieser gewaltigen Entwicklungs- und Ausdehnungsschritte ist die Genossenschaft immer durch und durch bäuerlich geblieben. Die Genossenschaft wird ausschließlich von Bauern geführt und getragen. 10.000 Mitglieder bilden das stabile Fundament der Erfassungs- und Vermarktungsorganisation. Die erfolgreiche Kooperation und schließlich Verschmelzung von bäuerlichen Organisationen zur Erzeugergemeinschaft Südbayern eG ebnete auch den Weg dafür, dass die südbayerische Schlachthofstruktur vollkommen neu gestaltet werden konnte. Hier konnte in Zusammenarbeit mit VION eine klare und effiziente Schlachthofstruktur geschaffen werden, die in ganz bedeutendem Maß die Belange der Rinder- und Schweinehalter in der viehstarken Region Südbayern berücksichtigt.

Großvieh

08531 4216

Nutzvieh

08531 4211

Ferkel
Pocking

08531 4241

Ferkel
Landshut

0871 63389

Ferkel
Nittenau

09436 3919
  • 08531 42-0
    Zentrale
  • 08531 4225
    Schwein
  • 08531 4226
    Ferkel
  • 08531 4217
    Großvieh
  • 08531 4211
    Nutzvieh
  • 08703 46533-0
    Ferkel
  • 09436 3919
    Ferkel
  • 08636 9819-0
    Großvieh
  • 08636 9819-0
    Ferkel
  • 08443 91970-0
    Ferkel, Schwein und Großvieh